Innenausbau Anwaltskanzlei in Biel

Projekt und Ausführungsplanung, gestalterische Leitung; 2009

in Zusammenarbeit mit Strässler + Storck Architekten
Auftraggeber: privat

Für den Einbau einer Anwaltskanzlei im Bieler Stadtzentrum steht eine offene Fläche von rund 100 m2 im Neubau eines grossen Geschäftshauses zur Verfügung.


Herzstück der Räumlichkeiten wird das innen und aussen mit furniertem Eichenholz verkleidete Sitzungszimmer, das von den Anwälten über zwei separate Eingänge direkt aus ihren Büros betreten werden kann. Der schwarze Teppichbelag lässt den goldgelben Farbton des Holzes noch besser zur Geltung kommen und unterstreicht die Wichtigkeit dieses Raumes und somit die Wertschätzung gegenüber dem Kunden.


Eine spezielle Herausforderung stellen die, aufgrund der an der Decke verlaufenden Haustechnik, niedrigen Raumhöhen und die grosse, unzureichend belichtete Raumtiefe dar. Durch eine abgehängte und nur parzielle Lichtdecke kann die Haustechnik verkleidet werden, ohne die Raumhöhe optisch noch weiter zu beeinträchtigen. Ihr gleichmässiges, diskretes Leuchten sorgt vor allem im Empfangsbereich für eine angenehme Atmosphäre. 

© 2019 Fehr und Franko Architekten GmbH