Studienauftrag zu Neubau eines Mehrfamilienhauses in Wallisellen

Grundstücksevaluierung und Projektstudie; 2014
Auftraggeber: privat

 

An zentraler Lage in Wallisellen soll der Neubau eines Mehrfamilienhauses ein in die Jahre gekommenes Einfamilienhaus ersetzen. Die gut besonnte, am Rande eines ruhigen und grünen Wohnquartiers gelegene Parzelle ist durch mehrere Baulinien und die südlich angrenzende Hauptstrasse belastet und kann durch ihre Trapezform relativ schwierig ausgenutzt werden. Die Planungsaufgabe besteht in der optimalen Bebauung des Grundstückes für Eigentums- oder Mietwohnungen im gehobeneren Segment.


Der Vorschlag weist insgesamt sieben Wohnungen aus, je eine 3.5- und eine 2.5-Zimmerwohnung pro Geschoss. Eine der Etagenwohnungen wird zur Maisonettewohnung mit eigener Dachterrasse erweitert. Im Erdgeschoss mit grosszügiger Eingangshalle liegt ausserdem eine 2-Zimmerwohnung mit Gartenzugang. Dank der Garagenerschliessung durch einen Autolift entfällt die Zufahrtsrampe. Dies ermöglicht die Erhaltung des quartiertypischen Gartens. Das Erscheinungsbild lehnt sich an die städtischen Wohnhäuser der Moderne an. Bandfenster und tiefliegende, gerundete Brüstungen erlauben einen breiten Ausblick und verleihen den Räumen Eleganz und Wohnlichkeit. 

 

Das Referenzbild unten zeigt das Wohnhaus 'Seefeldstrasse' von Adrian Streich Architekten

© 2019 Fehr und Franko Architekten GmbH